Wie ist die Qualität im Labor messbar?

Wie ist die Qualität im Labor messbar?

Die größte Herausforderung ist, wie die eigene Leistung gemessen wird und wie die Leistung im Vergleich zu anderen Laboratorien beurteilen werden kann. Hierfür werden Qualitätsindikatoren verwendet. Qualitätsindikatoren sind messbare, objektive, quantitative Maßnahmen der wichtigsten Systemelemente. Sie geben an, inwieweit ein bestimmtes System den Bedürfnissen und Erwartungen der Kunden entspricht. Jedes klinische Labor, welches nach dem aktuellen Standard für medizinische Laboratorien (EN ISO 15189) akkreditiert ist, muss seine Qualitätsindikatoren systematisch überwachen und bewerten.

Qualitätsindikatoren können entweder Maßnahmen von Prozessen, Ergebnissen oder Beitrag des Labors zur Patientenversorgung sein. Sie können die Qualität des Schlüsselprozesses, die strategische (Organisation und Verwaltung) und die Unterstützung (externe Dienstleistungen und Lieferungen, Wartung, Umweltschutz) Prozesse angeben. Es ist von größter Wichtigkeit, dass Qualitätsindikatoren alle drei Schlüsselprozesse im Labor behandeln: präanalytisch, analytisch und postanalytisch.

Abhängig von der Größe des Labors, der Arbeitsbelastung und des Testvolumens kann jedes Labor eine Vielzahl von Qualitätsindikatoren überwachen. Kleine Laboratorien überwachen in der Regel weniger, während größere Laboratorien mehr Indikatoren überwachen. Die Anzahl der Indikatoren kann sich mit der Zeit ändern. Ein bestimmter Indikator sollte überwacht werden, solange er nützliche Informationen über die Systemleistung liefert.

Qualitätsindikatoren sollten eine klare und eindeutige Definition und Interpretation aufweisen, während die Fähigkeit, den Indikator zu messen, eine Voraussetzung für seine erfolgreiche Umsetzung, reproduzierbare Anwendung, Überwachung und Bewertung ist.

Qualitätsindikatoren für Schlüsselprozesse in klinischen Laboratorien können präanalytische, analytische und postanalytische Phasen der Laboraktivität beurteilen.